Vorträge


 Dienstag, 23. Januar 2018, 20:00 Uhr

Prof. Dr. Roland Halfen, Stuttgart/Dornach

Kunst und Erkenntnis. Einblicke in Rudolf Steiners Ästhetik und sein künstlerisches Werk
(Vortrag mit Lichtbildern)

R. Steiner bei der Arbeit am Menschheitsrepräsentanten
Was man häufig als Rudolf Steiners Kunstimpuls bezeichnet, was mit dem Theosophischen Kongress von 1907 erstmals sichtbare Gestalt gewann und schliesslich über die Goetheanumbauten des Dornacher Hügels hinaus zu den vielfältigsten Anregungen auf allen Gebieten der bildenden Künste führte, hat seine Wurzeln und die Quellen seiner Inspiration in ganz verschiedenen Dimensionen: Vor der Jahrhundertwende hat Rudolf Steiner in seinen Ansätzen zur Begründung einer neuen Ästhetik bis heute aktuelle Perspektiven für ein Verständnis ästhetischer Erfahrungen in Natur, Mensch und Kunst entwickelt, in seinen geisteswissenschaftlichen Vorträgen hat er diese Perspektiven folgerichtig um konkrete spirituelle Dimensionen erweitert. Angesichts der nach der Jahrhundertwende von ihm geschaffenen Werke, Skizzen und Entwürfe, die heute nicht mehr einfach nachgeahmt werden können, ist es an uns, immer wieder neu nach der Aktualität ihrer Konzeptionen zu fragen, um deren Potentiale weiter ausschöpfen und fruchtbar machen zu können.

Das Architrav wird gehoben
Zum Vortragenden:
Prof. Dr. Roland Halfen
ist langjähriger Herausgeber des künstlerischen Werkes von Rudolf Steiner innerhalb der Rudolf Steiner Gesamtausgabe sowie Dozent für Kunstgeschichte und Kulturgeschichte an der Freien Hochschule Stuttgart/ Seminar für Waldorfpädagogik. Publikationen zur Kunstgeschichte, Ästhetik und Gegenwartskunst.



 Dienstag, 19.Juni 2018, 20:00 Uhr

Prof. Dr. Dr. Wolf-Ulrich Klünker
Turmalin-Stiftung DELOS-Forschungsstelle, Alanus Hochschule

Was tut Gott heute?
Die Frage nach dem Sinn des Lebens, anders gestellt.


 Seminare


 Samstag und Sonntag, 3./4. März 2018

Foto:© Björn Steiert, Kulturwerkstatt Lörrach
Marcus Schneider, Basel

Gesundes und pathologisches Hellsehen
- Seherinnen - Visionäre - Heilerinnen -

 Samstag, 3. März 2018, 18:00 Uhr
Inneres Licht: Hildegard von Bingen

 Samstag, 3. März 2018, 20:00 Uhr
Glut der Liebe: Theresia von Avila

 Sonntag, 4. März 2018, 09:30 Uhr (geändert!)
Christliche Berufung: Elisabeth von Thüringen

 Sonntag, 4. März 2018, 11:00 Uhr
Ausblick zur Gegenwart


 Veranstaltungsort

Unsere Seminare und Vortäge finden in der Freie Waldorfschule Krefeld statt. Der Veranstaltungraum befindet sich, falls nicht anders angegeben, im 2. Obergeschoß im „alten Eurythmiesaal“. Die Anschrift lautet:

Freie Waldorfschule Krefeld
Kaiserstraße 61
47800 Krefeld


Vorträge und Seminare extrener Veranstalter

 VORTRAGSREIHE ANTHROPOSOPHIE ALS SCHULUNGSWEG 2018


 Freitag, 23. Februar 2018, 20:00 Uhr
Wo steht das Urteil: am Anfang oder am Ende?
Gegenwartsfragen und Schüleranliegen besser verstehen.
Thomas Lutze-Rodenbusch
Deutschlehrer an der Waldorfschule in Krefeld

 Freitag, 2. März 2018, 20:00 Uhr
Das ganze Leben, ein Schulungsweg.
Von der Meditation bis zur Selbstbestimmung.
Xandor Koesen-York und Inga York-Koesen
Sprachgestalter und Meditierende

 Freitag, 9. März 2018, 20:00 Uhr
Ein Weg zum karmischen Schauen
Dr. Klaus Hartmann

 Freitag, 16. März 2018, 20:00 Uhr
Der Übungsweg –
Lebensnotwendigkeit in der heutigen Zeit!

Annette Habicht
Psychotherapeutin (HPG)

 Freitag, 23. März 2018, 20:00 Uhr
Schulung durch Beruf und Schicksal
Rudolf Sudbrack
Pfarrer der Christengemeinschaft Krefeld


 Veranstalter und Info:

Xandor Koesen-York
Tel. 02834-984 84

Veranstaltungsort: Christengemeinschaft, Grenzstr. 130, 47799 Krefeld

Richtsatz: 10,- € (Ermäßigung möglich)